“Kanal für die Schreiblust” : Elena Philipps Interviews Stream über Live Art Writing für das Tanzbüro

Kanal für die Schreiblust

Auf der Plattform Stream veröffentlicht eine Gruppe Berliner Tanzschaffender ihre Texte zu Live Art.

Schreiben als künstlerische Praxis: Mit dem Anliegen, dieser Praxis einen Raum zu geben, gründete eine Gruppe Tanzschaffender im ersten Lockdown die Online-Plattform Stream. Angedockt ist die offene Gruppe an die Tanzfabrik Berlin, auf deren Webseite auch die Texte veröffentlicht werden. Wie sie ihre „Schreib-Bewegung“ aufgestellt haben, erzählten Sasha Amaya, Beatrix Joyce, Sandra Man, Lea Pischke und Felicitas Zeeden tanzraumberlin in einem Zoom-Gespräch. 

Interview: Elena Philipp

Um den Artikel zu lesen, klicken Sie hier.

Klicken Sie hier, um das Schreiben von Stream zu lesen.